29.09.–30.09. und 24.–25.11.2017 - Hamburg-Altona

Beginn der Seminarreihe 29. -30.9., dann weiter den 24.-25. November mit Lisa Freund, Zusatztermine mit FachreferentInnen
Freitags 18-21.30 Uhr und Samstags 10-18 Uhr

Der Schwellenprozess

Vorsorge handfest und meditativ

Im Schwellenprozess blicken wir auf unsere Sterblichkeit und regeln die letzten Dinge selbst verantwortlich. Wir stellen uns auf die Schwelle zwischen Leben und Tod und organisieren,was wir für das Lebensende benötigen in einem sanften, humorvollen und inspirierenden Prozess. Wir denken darüber nach, was wir für unser Lebensende wollen und wie wir unsere Wünsche umsetzen können. Jede von uns wird ein Testament erstellen und auch den digitalen Nachlass regeln. Wir klären, welche Inhalte uns für unsere Patientenverfügung, unsere Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung wichtig sind, wer darin involviert sein soll und erstellen die Dokumente dann gemeinsam. Wir betrachten das Thema Bestattung sowie die spirituellen Wünschen für die letzte Lebenszeit, die wir in einem spirituellen Testament hinterlegen können. In kurzen Vorträgen vermittle ich Basisinformationen zu den Themen Organtransplantation und Sterbehilfe sowie Kraftquellen, in die ich die buddhistische Sichtweise mit einbeziehe.

Gleichzeitig wirken wir am inneren Loslassen. Mit den ausgefüllten Dokumenten in der Tasche, sind wir Ballast los. Wir befreien die Energie, die im „Auf-die-lange-Bank-schieben“ dieser Dinge steckt. Die Kraft aus der Vermeidung steht uns wieder als Lebensfreude zur Verfügung.

Integriert in diese praktische Arbeit sind meditativen Betrachtungen über unterschiedliche Aspekte unserer Sterblichkeit und das Thema: Annehmen, was ist. Wir werden Wege suchen und finden, mit Widerständen und Ängsten umzugehen. Der Schwellenprozess ist ein Abenteuer, das es in sich hat, und zugleich ein Befreiungsweg auf einer tiefen geistigen und emotionalen Ebene.

Themen

  1. Endlich – leben (Einführungsabend)
    • Meditation: End-lich leben
    • Vortrag über den Schwellenprozess
    • Gesprächsrunde und Visualisierung
    • Verteilung von Materialien
    • Meditativer Abschluss
  2. Das Testament
    • Meditation zum Thema: Materielles loslassen
    • Kurze Einführung ins Thema
    • Klärungsprozess: Mein letzter Wille
    • Austausch in der Gruppe
    • Sammeln von Fragen zum Testament
    • Meditativer Abschluss
  3. Das Testament – Fachvortrag
    • Meditation: Annehmen
    • Vortrag eines Fachreferenten zum Thema: Das Testament und Erbrechtsgrundlagen aus juristischer Sicht mit Gespräch
    • Übung und meditativer Abschluss
  4. Die Patientenverfügung/Betreuungsverfügung/Vorsorgevollmacht am
    • Meditation: Weit werden, wenn`s eng wird
    • Fachvortrag zu den Verfügungen und Gespräch
    • Austausch über innere Prozesse, Ängste . Was soll in meine Verfügung?
    • Verteilen von Vordrucken und Materialien
    • Meditativer Ausklang
  5. Organtransplantation und Vollmachten
    • Kontemplation: Über das Loslassen
    • Vortrag: Überlegungen zur Organtransplantation
    • Austauschrunde: Meine Patientenverfügung mit Ergänzungsverfügungen
    • Meditativer Ausklang zum Thema: Angst überwinden
  6. Tod und Bestattung
    • Meditation über Werden und Vergehen
    • Kurzvortrag: Die wertvolle Zeit vom Tod bis zur Bestattung
    • Kontemplation. Meine letzten Wünsche bis hin zur Trauerfeier
    • Austauschrunde
    • Bestattungsverfügung probeweise ausfüllen
    • Meditativer Ausklang
  7. Das spirituelle Testament
    • Kraftquellenmeditation
    • Vortrag mit Gespräch: Unterschiedliche Wege spiritueller Begleitung am Lebensende und der Sinn von Ritualen
    • Visualisierung: Meine spirituelle Wünsche für das Lebensende
    • Arbeitsbogen zum Spirituellen Testament
    • Meditativer Abschluss
  8. Kraftquellen (Abschluss) .
    • Meditation: Die Kraftquelle im Leben und im Sterben
    • Erfahrungsaustausch und Nachdenken über den Kurs

Materialien: Broschüren des Bundesministeriums für Justiz: Patientenverfügung, Betreuungsverfügung, Erben und Vererben, kostenlose Vordrucke und Infomaterialien als Downloads aus dem Internet, s.u. und Handouts

Wichtige Hinweise zur Vorbereitung auf den Kurs

Bitte besorgen Sie sich die folgenden Materialien entweder aus dem Internet als Downloads oder indem Sie sich diese vom Bundesministerium für Justiz zuschicken lassen. Sie werden mit diesen Texten arbeiten. Alle Texte sind kostenlos.

Broschüren zu Patientenverfügung, Betreuungsverfügung, Erben und vererben bzw. Erbrecht bestellen sie hier:
Bundesministerium der Justiz
Mohrenstraße 37
10117 Berlin
Tel.: (030) 18 580

Grundlage für den Schwellenprozess ist das Buch von Lisa Freund:
Geborgen im Grenzenlosen
Droemer/Knaur 2011

Infos und Anmeldung

Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V.
Liebe - Kraft - Weisheit
Bahrenfelder Str. 201 b
22765 Hamburg
040-41 35 83 95
Annette Hecker mobil: 0179 - 674 94 93
E-Mail: buero@lkw-hh.de

04. bis 08. Oktober 2017 - Scheibbs

Wege der Heilung

Umgehen mit Abschied, Sterben, Tod und Trauer

Seminarreihe/Fortbildung mit Lisa Freund. Ass.: Susanne Rieser

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, wankt der Boden unter den Füßen. Wir erfahren: alles, was entsteht, vergeht. Wenn es gelingt, inmitten des Schmerzes das Herz offen zu halten, berühren wir den Raum, der hinter den Phänomenen liegt. Hier ist alles mit allem verbunden. Der Tod ist dann ein Lehrmeister, der uns etwas nimmt und etwas schenkt. Diese Seminarreihe enthält eine Verknüpfung von buddhistischen Inhalten, Meditationen, Visualisierungen mit dem Know-how aus der Hospizbewegung sowie wissenschaftliche Erkenntnisse. Im Zentrum stehen die Bewältigung von Abschieden sowie die Themen Sterben und Tod basierend auf einem Brückenschlag zwischen östlicher Weisheit und praktischer Spiritualität in unserer Gesellschaft. Selbsterfahrungsübungen und der Erfahrungsaustausch in der Gruppe begleiten uns.

Die Fortbildung besteht aus vier Seminaren, die auch einzeln besucht werden können. Wer alle Seminare belegt hat, erhält ein Zertifikat. Infomaterialien werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Das Seminar ist offen für alle Interessierten. Es eignet sich gut als Fortbildung für alle, die ehrenamtlich oder professionell mit dem Themen, Krankheit, Sterben, Tod und Trauer zu tun haben.

Bitte bringen Sie ein Notizheft, einen Zeichenblock, Buntstifte und bequeme Kleidung mit.

Außerhalb der Seminarzeiten werden wir überwiegend schweigen. So geben wir den inneren Prozessen Raum und schränken Ablenkungen ein.

Der Sterbeprozess und Sterbebegleitung (3. Seminar im Herbst 2017)
  • Sterbebegleitung zuhause und in Einrichtungen
  • Sterben und Tod und Palliative Care
  • Der Sterbeprozess im Tibetischen Totenbuch
  • Geleitete innere Reise durch den Tod
  • spirituelle Begleitung aus buddhistischer Sicht
  • ethische Grundlagen im Umgang mit dem Sterben

Kosten/Termine:

  • Mittwoch, 04. Oktober, 18. 00 Uhr – Sonntag, 08. Oktober, mittags
  • Kursgebühr: € 180.-, Hauskosten € 230.-
Wege durch die Trauer und Riten des Übergangs (4. Seminar im Herbst 2018)
  • Der Trauerprozess
  • Wege durch die Trauer
  • Was ist ein Ritual? Erarbeitung von Kriterien
  • Ritus und Fest
  • Abschiedsrituale
  • Ein eigenes Abschiedsritual entwickeln
  • Anleitung eines Rituals für Kranke und Verstorbene
  • Neue Wege der Gestaltung von Trauerfeiern
Die Lebensspirale Das Unverwundbare (1. Seminar im Herbst 2019)
  • Der Mythos von Hades und Persephone
  • Antike und buddhistische Ideen zur Wiederverkörperung
  • Der Lebensfluss
  • Einblicke in die Angst
  • Botschaften im Leiden
  • Kraftquellen finden und nutzen
End-lich leben (2. Seminar im Herbst 2020)

Im Vordergrund steht der heilsame Umgang mit Krankheit, Schmerzen und Hilflosigkeit, dem Abschiednehmen. Der Weg dorthin geht über die Verbindung mit unseren inneren Kraftquellen. Mit Hilfe von Visualisierungen und kleinen Übungen, sowie stiller Meditation und Gespräch werden wir uns den komplexen Themen nähern. Die humorvolle Bertachtung unserer Abwehrstrategien und Widerstände wird zusammen mit dem Erwerb solider Kenntnisse helfen, innere Knoten zu lösen.

Themen

  • Kraftquellen finden und nutzen
  • Unerledigtes abschließen
  • Herausforderungen einer lebensbedrohlichen Krankheit annehmen
  • mit körperlichen Schmerzen umgehen
  • Hilflosigkeit verwandeln in Akzeptanz von dem, was ist
  • empathisch und mitfühlend sein
  • kreativ Abschied nehmen

Die Seminarinhalte basieren auf meinen Büchern:

  • Das Unverwundbare
  • Wege der Heilung in Lebenskrisen
  • Geborgen im Grenzenlosen mit CD,

Alle erschienen im O.W. Barth Verlag

Anmeldung

Buddhistisches Zentrum Scheibbs (Österreich)
Ginselberg 12
3270 Scheibbs/Neustift
Österreich

Tel: +43 / 07482 424 12
Mobil: +43 / 0699 190 496 36

E-Mail: bz.scheibbs@gmx.at

09. bis 13. Oktober 2017 - Ratzeburg

Zwei Seminare für Hospizhelfer und Begleiter von Sterbenskranken

Genauere Infos beim Veranstalter:

Hospizgruppe Ratzeburg
Saarlandstraße 80
23909 Ratzeburg
Telefon 04541 - 87 91 20 oder 0174/ 17 55 33 3
E-Mail p.perner@freenet.de
www.hpvsh.de

27. bis 29. Oktober 2017 - Berlin-Lichterfelde

Mit dem Sterben leben

Seminar für Yogalehrer im Rahmen einer Yogalehrerausbildung von Angelika Neumann

Infos

Institut für Yoga und Ayurveda
Angelika Neumann
Kadettenweg 62 |
12205 Berlin Lichterfelde-West

Tel.: 030 83203238
mail@yoga-fuer-Sie.de
ausbildung@yoga-fuer-sie.de
www.yoga-fuer-Sie.de